Kampagnenlog – Die Wellenschlag

Schon vor einiger Zeit habe ich ja einen alten Elben den Charakteren von der Wellenschlag erzählen lassen.

Während der gestrigen Session haben die Spieler dann endlich die Spur dieses Handelsriesen aufgenommen und angefangen die verschiedenen Dörfer vor ihm zu warnen. Und obwohl die Charaktere einen gehörigen Bammel vor den Untoten auf der Wellenschlag haben, bin ich mir nicht sicher, ob es mir gelungen ist die schiere Größe korrekt darzustellen.

Halten wir einmal die Fakten fest: Das Fahrwasser alleine habe ich als gut 300 Meter breit beschrieben. Den Legenden nach haben fünf bis zehntausend Elben auf der Wellenschlag gelebt. Zum Vergleich: In Gornemünde, der Ausgangsstadt der Helden lebten vor dem Überfall auf die Kaufmannsinsel 2000 Menschen.

Die Wellenschlag ist kein bloßes Schiff, sie ist ein nautisches Ungetüm. Kaum manövrierbar, zwei übergroße Rümpfe, dazwischen ein Plateau mit einer ganzen Stadt darauf. Kein Wunder, dass sie nie selbst bei einer der Tausend Inseln anlegt um dort neue Truppen aufzunehmen, sondern stattdessen Beiboote schickt.

Gleichzeitig beantwortet das auch die Frage, warum niemand bislang so einen Handelsriesen gekapert hat: Es ist ein schwimmender Kleinstaat, einer von vielleicht maximal einem halben Dutzend seiner Art auf der ganzen Welt, und dabei der bei weitem Größte unter ihnen.

Ich bin gespannt, wann den Jungs alle Implikationen davon aufgehen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.