Kontaktanzeigenwissenschaft und Zombies

hahahaha!

Bin gerade über das Blog von OKCupid gestolpert. OKCupid ist noch so eine der unzähligen Internet-Dating-Seiten, dabei anscheinend recht webzwonullig, und eher auf Amerika ausgerichtet.

Die Admins dieser Seite haben anscheinend großen Spaß, das Verhalten ihrer User statistisch auszuwerten. Ihre Systeme erlauben anscheinend auch ausgetüftelte Abfragen wie „Dauer der Nachrichtenerstellung in Relation zur Antwortrate“, und ähnliche Scherze. Datenschutzfragen mal beiseite, ist das a) sicherlich großer Spaß und b) seltsam erhellend. Frauen brauchen anscheinend einfach nur irgendwas schreiben, Länge egal, Männer am besten so um die 200 Worte. Und dann gibt es noch die Tabelle mit den Begriffshighlights:

hist-big

Der Mann, der „haha, I’m sorry if this is awkward, but I have an awesome zombie band tattoo. Are you as interested in literature about piercings as I?“ als Kontaktsatz rausschickt gewinnt ganz bestimmt viele-viele Herzen!

2 Gedanken zu „Kontaktanzeigenwissenschaft und Zombies


  1. Was zum Teufel?
    OKcupid ist doch nun schon ewig dabei, und ich hätte eigentlich gedacht, dass da jede/r einen account hat (in meinem Bekanntenkreis ist das zumindest üblich) – nicht, weil man suchte, sondern weil die Albernen Tests™ da um Längen besser sind als bei facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.