Partei- vs. Privatmeinung

Anicatha hat ja gerade einen Beitrag veröffentlicht, in dem sie sich gegen Hamthrax-Impfungen, ja sogar gegen Impfungen im allgemeinen ausspricht.

Der Datenritter wirft ihr daraufhin einiges vor. Im IRC präzisiert er das zusätzlich ein wenig, hauptsächlich läuft es aber auf folgendes hinaus: Anicatha war/ist Spitzenkandidatin der Schleswig-Holsteiner Piraten. Als solche unterliege auch ihr Weblog automatisch bestimmten Anforderungen. Diese verböten ihr quasi irgendetwas ausserhalb der harten verifizierten Fakten bzw. der basisdemokratisch verifizierten Parteimeinung zu veröffentlichen.

Man mag jetzt von Impfungen halten was man will *), eine Sache wird hier aber klar: Unsere Gesellschaft hat noch keinerlei Konsens darüber gefunden, inwieweit öffentliche Personen private Meinungen haben (und äussern) dürfen, noch darüber, was passiert, wenn private Meinung und (vermeintliche?) Gruppenansicht kollidieren.

Den gleichen Konflikt hatten wir ja mittlerweile schon ein paar Mal, gerade in der Piratenpartei: Irgendwer äussert etwas in der semi-Öffentlichkeit  des eigenen Weblogs oder eines Forums, und die Stimmung kocht hoch, Parteiaustritte werden angedroht, etc..

Für die Zukunft sehe ich eigentlich nur ein Modell als tragfähig: Es gibt die offiziellen Kanäle einer Partei, deren Webseite, deren Pressemeldungen, vielleicht noch Talkshowauftritte von Amtsinhabern, die dabei ihr offizielles Amtsinhabermäntelchen tragen müssen. Was dort verbreitet wird hat den Segen der Partei, abgestimmt durch Gremien und Basis.

Und dann gibt es eben noch die halb-öffentlichen Kanäle auf denen Menschen ihre Privatmeinung kundtun. Diese Privatmeinung hat dann aber eben nichts mit der Meinung ihrer Partei zu tun.

Wer dann aber dennoch von Privat- auf Parteimeinung schliessen will, und aufgrund dieses Fehlschlusses irgendwelche Konsequenzen androht oder gar zieht wird gesteinigt :).

*) ich bin grundsätzlich für Impfungen im Allgemeinen, habe mich zum Beispiel aber noch nie gegen Grippe impfen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.