WTF? Ticketmaster Konzertberichte…

nicht mal 20 Minuten nachdem ich meinen Konzertbericht zu Miss Li hier veröffentlich habe, bekam ich eine Email von Ticketmaster (über die ich ja die Karten gekauft hatte):

Sie kamen, Sie sahen, Sie. können jetzt hier darüber berichten!

Ja ne, is klar. Zum einen hat man nichts davon, wenn man Ticketmaster kostenlosen Content reinreicht. Zum anderen enthalten die Nutzungsbedingungen ziemliche Frechheiten:

  • Sie verzichten freiwillig auf alle „moralischen Rechte“, die Sie ggf. an solchen Inhalten besitzen;

Mein Gedanke hier war spontan: WTF?

Sie sichern zu, Ticketmaster (sowie deren offizielle Vertreter, Direktoren, Agenten, Niederlassungen, Joint Ventures, Beschäftigte und externe Diensteanbieter einschließlich Bazaarvoice, Inc., aber nicht darauf beschränkt) zu entschädigen und von allen Ansprüchen, Forderungen und tatsächlichen Schäden sowie Folgeschäden jeglicher Art und Natur, bekannt oder unbekannt, einschließich vertretbarer Anwaltskosten freizustellen, die aus der Nichteinhaltung Ihrer oben genannten Zusagen und Gewährleistungen oder Ihrer Übertretung eines Gesetzes oder Ihrer Verletzung der Rechte eines Dritten entstehen.

Dass man denen natürlich alle Rechte an allen jetzigen und zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten an dem Text einräumt ist natürlich auch klar. Und das übrigens ohne irgendwelche Whuffies im Sinne von Verlinkung oder ähnliches zu erhalten. Sprich: Wer sich hierauf einlässt, füllt Ticketmasters Taschen, erhält dafür die volle Packung Risiko und Null Gegenleistung (nicht mal ein mickriges Gewinnspiel oder so)

Nee, nicht mit mir.

Humor in Landesbetrieben

Ich sitze gerade im 5. Stock eines 40 Jahre alten Bürogebäudes. Am Ende des Flures geht eine kleine Treppe hoch in den 6. Stock. Der Platz unter der Treppe ist in eine kleine Abstellkammer für Putzzeug umgebaut worden, inkl. einer eigenen Tür.

Und da Türen in Betrieben der öffentlichen Hand ordentlich beschriftet sein müssen… *zeigt aufs Bild*

Ripoff, err… Eragon

Was soll ich sagen? Safira ähnelt Draco aus Dragonheart, der böse Hexer ist eine Mischung aus zwei Grima und Saurons Mund, die Story ähnelt in der Tat frappierend der von Star Wars Episode IV, die wilden Krieger bewegen sich wie Jacksons Orks…

..jepp, dieser Film bedient sich hemmungslos aus dem Fantasy-Filmschatz. Das alles ist kurzweilig genug, allerdings gibt es diverse Momente wo ich überzeugt war, dass schwer gespart wurde: Beim Truppenaufmarsch des Bösen Königs[tm] waren weite Teile des Feldes leer…

Dafür zeigte sich wieder einmal: Böse Könige haben schlechte Innenaustatter. Also wirklich, dunkle Gänge, flackernde Feuer und Uniformen die das Gesicht verdecken sind doch mittlerweile so wirklich out.