Telekomiker

Golem​.de berichtet: „Telekom will Webanbieter zur Kasse bitten“.

Grob zusammengefasst lautet die Argumentation so: Die Telekom will superschnelle Glasfasernetze bauen. Das kostet. Diese Kosten sollen nun auch von den Inhaltsanbietern hereingeholt werden, nicht nur von den Endkunden. Wer nicht bezahlt, ist nicht (schnell) erreichbar.

hmm..

Bei den Kommentaren von Golem​.de zum Artikel geht es hoch her, die Aufregung ist gross. Ich denke, wir sollten mal konkretere Aussagen abwarten: Inhaltsanbieter zahlen doch sowieso!

Nämlich für ihre eigene Internetanbindung. Und je schneller die sein soll, desto mehr müssen sie zahlen. Ganz normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.