Videoüberwachung als Abschreckungsmittel bei Gewalttaten unbrauchbar

Mal etwas sachlich politisches zum Thema Videoüberwachung. Hab ich als „Wahlkampftext“ für die Piratenpartei geschrieben:

Letzte Woche berichtete Graeme Gerrard, Verantwortlicher für

Videoüberwachung bei der Association of Chief Police Officers, über die Auswirkungen der Videoüberwachung in England.  […]

Den ganzen Text gibts beim Landesverband Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.