JollyOrc – Was ist das?


Die Frage höre oder lese ich schon seit langer Zeit immer wieder mal: „Häh, JollyOrc, was’n das..?“. Das… bin ich. Sowas kommt nun davon, wenn man sich einen Internet-Spitznamen (auch bekannt als „Handle“, oder „Nick“) aussucht, der nicht nur aus dem Fantasy-Bereich, sondern sogar aus einer mehr oder weniger obskuren Subkultur desselben stammt.

Also von vorne: Ich bin (Fantasy-)Rollenspielfan. Schon seit gefühlten Ewigkeiten. Als solcher hab ich natürlich auch immer wieder links und rechts vom Tellerrand geschaut. Tut man das, kommt man an Dingen wie Tabletop-Spielen, und vor allem den Produkten von Games Workshop eigentlich gar nicht vorbei.

Games Workshop veröffentlicht eine Hauszeitschrift, den White Dwarf. Heutzutage ist das ja ein teures Support- und Werbeblatt, früher gabs darin aber noch jede Menge Rollenspielinfos, kleine Abenteuer und Spielleitermaterialien. Und natürlich auch massig Support- und Werbekram für die eigenen Spiele :)

Als ich anno 94 von MiGri genötigt wurde, mir endlich ein Modem zu kaufen und die Mailboxszene Deutschlands zu erforschen, brauchte ich einen Handle. Und was macht ein kleiner Nerd, der sich selbst einen Spitznamen aussuchen kann?

Er sucht nach etwas passendem, das idealerweise noch nicht benutzt wurde. Da so ziemlich sämtliche Begriffe aus dem Herrn der Ringe doppelt und dreifach belegt waren, musste ich tiefer graben – in meinem Zeitschriftenstapel.

Und so fand ich dann das hier:

Was ist das? Entwurfsskizzen für Space Ork Freebooterz (auf deutsch halt die „Orkpiraten“). Und das kleine Piratenlogo oben in der Ecke sprach mich an. JollyOrc war geboren :). Später hab ich dann das Logo nachgezeichnet, auf freundlich getrimmt, und noch später dann sogar auf meinen Unterschenkel tätowieren lassen.

Übrigens, JollyOrc gibt es gut 10, orkpiraten.de gut 6 Jahre länger als die Piratenpartei. Nur so fürs Protokoll :)

Noch Fragen?