Kaffee

Vor einiger Zeit servierte Karsten beim Rollenspiel Kaffee auf vietnamesische Art: In einer Phin frisch am Tisch zubereitet, mit gezuckerter Kondensmilch verfeinert. Je nach Güte des eigenen Geschirrs schaut das dann so

in CC Lizenz von _wli

oder gar so aus:

in CC Lizenz von Nate Gray

Im Endeffekt ist es eigentlich „nur“ ein eher bitterer Robusta-Kaffee der durch die Zubereitungsart sehr aromatisch daherkommt und dann mit der Kondensmilch zum Nachtisch geadelt wird – immerhin hat die Milch fast mehr Zucker als Milch in der Dose bzw. Tube. Aber was für ein Nachtisch! Das Spielkind in mir freut sich über das Puzzlespiel (So ein Phin besteht immerhin aus 4 Teilen wenn man den Deckel mitzählt), das recht grob gemahlene Kaffeemehl duftet herrlich, und man hat eben auch einen wunderbar frisch zubereiteten Kaffee zum genießen.

Kann ich nur empfehlen!

Abfahrt 1910 – St. Pauli schmeckt deftig

Letzten Sonntag war ich ja nicht auf der Piratenpartei Wahlparty, sondern in einem alten Doppeldeckerbus quer durch den Kiez unterwegs – mit abfahrt1910.de. Das ist eine wirklich spaßige Aktion die Viva von Aqua unterstützen soll. Der Ablauf ist einfach: Einen Monat lang fährt jeden Tag um 19:10 der Bus los, an Bord hoffentlich gut gelaunte Leute, den einen oder anderen Promi und ein Motto oder Thema. Sonntag stellte die Rote Gourmet Fraktion die „Promis“ (also Jörg und Ole), und das Motto hieß „Mundraub“. Ziel war es also, diverse Restaurants rund um St. Pauli anzusteuern um dort was zu futtern abzuholen.

So bekamen wir Curry-Suppe im Flachmann (RGF), Matjes auf Brot (Schlemmereck),  Schweinepastete, auch auf Brot (nil), Mexikaner (vom Sorgenbrecher), Blutwurstpasteten (Bullerei), kleine Schnitzel Wiener Art (schön arrangiert vom Freudenhaus), erstklassige Currywurst (vom Imbiss bei Schorsch) und Pralinen (Luxor) zum Abschluß. Dazu Kraut-Wine, Astra und spaßige Moderation. „St. Pauli schmeckt deftig“, wie Ole treffend meinte.

Kosten tat das  Ganze übrigens nichts, eine Spende für Viva con Aqua wurde aber erbeten (und gerne gegeben). Wer auf den Geschmack gekommen ist, der Bus fährt noch den ganzen Monat, frühes Kommen sichert einen Sitzplatz! Bilder gibt es übrigens in mieser Handyqualität hier.