CDU Sachsen will Killerspiele auf Handys verbieten!

Zumindest sagt das Herr Hähle am Ende der entsprechenden Pressemitteilung. Ich wundere mich nur, dass ich offensichtlich den neuesten Trend komplett verschlafen habe: Mir ist nicht ein einziger blutiger Egoshooter im Handyformat bekannt. So gar keiner.

Soll das jetzt präventiv schon einmal verboten werden? Von dem unsäglichen Ruf nach Zensur und technischen Sperren mal ganz abgesehen…

Mir stinkt diese Sache immer mehr. Das einzige, was diese Vorstöße erreichen, ist dass sich die Kids genauso versorgen wie die Kumpels das damals in meiner Jugend gemacht haben: Auf dem Schulhof tauschen, und notfalls die Hardware modifizieren bis es löpt.

Vielleicht ist das aber auch nur eine von langer Hand geplante Bildungsoffensive: So werden Anreize geschaffen, sich endlich näher mit der Technik auseinandersetzen. Nur diejenigen, die erfolgreich komplexe Systeme verstehen und hacken können, können Killerspiele und Pornos gucken.

Wenn dann der Megachecker in der Pausenhalle stolz Doom XV. auf dem Handy vorführt, wissen die Mädels eben nicht nur, dass er voll der harte Kerl ist, sondern auch geistig was auf dem Kasten hat.…

2 Gedanken zu „CDU Sachsen will Killerspiele auf Handys verbieten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.