Google & TiVo — WTF?

Boing Boing macht mich gerade auf einen Artikel in der LA Times aufmerksam: Google soll die TiVo Benutzerdaten bekommen. Der Clou daran sei folgendes:

Google promises that advertisers pay only when their ads are seen. But TiVo lets viewers fast-forward through commercials. Now, with TiVo’s data, collected from millions of digital video recorders across the country, Google can tell exactly which of those commercials are being bypassed.

Err..

Moment: TiVo loggt mit, wer wann an welcher Stelle vorspult? Das nenne ich dann mal einen Privacy-Fail. Oder gehen die einfach davon aus, dass aufgenommene Sendungen automatisch werbefrei angeschaut werden? Google bekomme die Daten auf jeden Fall anonymisiert — wobei das doch eigentlich noch das Killerfeature für Google sein könnte: Die Zusammenführung von Fernsehpräferenzen mit dem Web-Benutzerprofil…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.