I void warranties

steckerDa im Schlafzimmer ja noch eine ordentliche Lampe fehlte, und der Berliner Sommer ™ überraschend warm ist, haben wir uns im Juli einen Deckenventilator angeschafft. Dann festgestellt, dass so Berliner Altbaudecken ™ sich ganz schön schlecht zur Befestigung schwerer Dinge eignen. Na gut, da gibt es dann ja Profis, die kann man für akzeptables Geld anheuern. Solche Profis finden dann mit Hilfe neumodischer Technik auf Infrarotbasis den Deckenbalken und bringen das gute Stück an. Allerdings mit dem Hinweis, dass der Balken schon recht dünn sei, und man da besser nicht zu viel dran rüttelt. „Aber so hält das, keine Sorge!“

Tja, und nach zwei Wochen ging er dann nicht mehr, der Deckenventilator. Und zwar wegen dem in diesem Beitrag abgebildeten Stecker‐Buchse‐Paar. Das hat nämlich einen Wackelkontakt. (Sehr eindrucksvoll sowas, wenn man da dann dran wackelt, blitzt es hübsch an der Leitung…) Das ist zum einen sicherlich im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich, und trübt die Freude über so einen Ventilator, der dann gar nicht mehr ventiliert, schon beträchtlich.

Kein Ding, sollte man jetzt denken, hat ja Garantie das Teil.

Leider ist das teure gute Stück so konstruiert, dass ein Ende des kaputten Steckerpaares ziemlich gut mit der Deckenhalterung verbunden ist. So dass ich für den Umtausch das ganze Stück abmontieren müsste. Ihr wisst schon, das Stück, für das der Infrarotmessmann ™ hatte kommen müssen.

Nee, da mach ich dann doch lieber auf Punk, schneid das fragliche Stück raus, und ersetze es mit neuen Klemmen. Schön hell und kühl jetzt wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.