IT-Abenteuer — meine seltsamste Fehlermeldung…

MC Winkel will unsere skurrilsten IT-Abenteuer erfahren. Ich habe da ja einen reichen Schatz durch meine Arbeit in einem Textilimportunternehmen wo ich auch für die Außenstelle in Hong Kong zuständig war. Da hatte ich ja auch schon ein paar mal was zu gebloggt.

Hier aber mal eine der vielen Stories die es irgendwie nicht ins Blog schaffte:

Eigentlich hatte ich frei. Gerade war ich mit der Freundin auf Amrum angekommen, wo wir ihre Eltern in ihrem Ferienhaus besuchten. Und nach dem Begrüßen, Kaffee und Kuchen und einem kleinen Spaziergang war mir langweilig. Also das Notebook ausgepackt, Modemkabel in die Dose (wir reden hier von ganz-knapp-vor-UMTS-Zeiten) und mal ein paar Emails abgeholt.

Direkt ins Auge sprang mir ein Betreff der irgendwie „URGENT BRKEN SERVR!! PLZ FIX URGNTLY“ oder so lautete. Absender war der Mitarbeiter in Hong Kong, der zumindest ein wenig mehr IT Wissen hatte. Ok, wenn der schon so rumweint, dann muss es wohl wirklich wichtig sein. Also öffnete ich die Email — großer Fehler.

Denn die Mail war ungewöhnlich groß. Insgesamt dauerte es gut eine Stunde, bis sie endlich auf meinem Notebook landete. Denn die Fehlerbeschreibung beschränkte sich auf „Computer don’t work, plz revise attached video.“

Video?!

Ja, genau. An der Email hing ein gut 2 MB großes .mpg. Zu sehen war, unscharf und verwackelt, die Frontseite eines Computers. In Großaufnahme schob sich langsam, fast schon pornographisch, ein Zeigefinger ins Bild und drückte auf den Einschaltknopf. Das Tonrauschen wurde etwas lauter (anscheinend gingen die Lüfter an), man sah eine LED aufblinken, hörte ein paar klägliche Piepser..

…und dann wurde das Rauschen wieder leiser, anscheinend war der Computer wieder ausgegangen. Keine weiteren Erklärungen, keine genaue Angabe um welchen Computer es sich handelte. Es war aber deutlich kein Server, sondern eine Desktopmaschine — und von denen gab es mehrere vor Ort.

Im Endeffekt beschloss ich einfach so zu tun, als ob ich die Email noch nicht abgerufen hätte und genoß den restlichen Urlaub so gut es ging. Später stellte sich heraus, dass der Einschaltknopf klemmte und damit den Rechner einfach immer sofort wieder ausschaltete…

3 Gedanken zu „IT-Abenteuer — meine seltsamste Fehlermeldung…

  1. Begriffe wie „Server“, „Computer“, „Workstation“, „Box“ und ähnliches waren für die User da weitgehend austauschbar — wie "an" und "aus" ja auch.

    In diesem konkreten Fall handelte es sich um einen stinknormalen Minitower-Computer den wir in Hamburg mit einer speziellen Anwendung ausgestattet und dann per Kurier dort hin geschickt hatten. Der klemmende Schalter war schlicht ein Transportschaden, als Workaround wurde einfach die Frontblende abgenommen… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.