Kampagnenlog — Infodump

Und wie jeden Montag ging es auch gestern mit der See der Tausend Inseln weiter – wenn die Spieler bislang auch noch immer keine einzige Insel besucht haben. Stattdessen hatten die Charaktere gestern ausreichend Gelegenheit sich in der Hauptstadt umzuhören und Dinge zu recherchieren. Quasi ein Infodump.

Ich hatte es den Spielern hier bewusst nicht zu schwer gemacht. Was nützen all die schönen ausgedachten Hinweise, wenn die Charaktere sie nicht finden? Dass der Halbling Fergus sich an den Studiosus Peter angehängt hatte erwies sich für ihn dabei als Glücksfall: Fergus Defizite in Sachen Recherche‐Fertigkeiten glich der NSC hier prima aus, so daß ich auf langwierige Fertigkeitsproben und ähnliches verzichtete.

Dennoch war es teilweise für mich überraschend schwer die „richtigen” Informationen an die Spieler loszuwerden. Da denkt man selbst, man hat die Hinweise fast schon zu offensichtlich gemacht und die Spieler beißen sich an Kleinigkeiten fest an die man selbst kaum einen Gedanken verschwendete…

Dennoch, nach der Erzählung des elbischen Handelsbotschafters, dem Besuch zweier Bibliotheken, Stippvisiten bei der Akademie der Hexenjäger und des Tempels des Kultes haben die Charaktere mittlerweile wohl eine grobe Ahnung wen oder was sie eigentlich suchen.

Gewissheit haben sie, dass sie nicht alleine auf der Suche sind: Vor dem Kulttempel trafen sie auf Sir Kinsbane. Natürlich versuchten sie ihm weitere Informationen zu entlocken. Und, man möchte sagen “wie geplant”, standen sie sich dabei aber teilweise selbst im Weg. Es sind sich nämlich alle einig, dass Sir Kinsbane und sein Gefolge der Gruppe nur ihren rechtmäßigen Ruhm stehlen wollen. Und deswegen darf diesen nicht in die Hände gespielt werden.

Der ehemalige Prospektor Wigand Steinbrecher legte daher auch clever eine Finte aus. Während er selbst anscheinend davon ausgeht, dass die weiteren Hinweise im fernen Südseereich Bataar zu suchen sind, lenkte er Sir Kinsbanes Aufmerksamkeit auf die Rabenbucht im nördlichen Hexerreich Dalora.

Fast schon zu blöd, dass der Rest der Spieler noch die lange Seereise scheut und selber gerne besagte Bucht erkunden möchten… :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.