Revolution!

Also, da schreibt wer auf Facebook was von Revolution und 9 Polizisten durchkämmen die Schule, Lehrer und Schüler müssen in psychologische Behandlung, der Junge kommt in die Psychiatrie und die Staatsanwaltschaft ist auch schon eingeschaltet.

Mein Problem ist, dass die Presse wieder mal über die vollkommen falschen Dinge berichtet, und das auf eine Art, die wirklich wichtige und für das Verständnis der Vorgänge essentielle Dinge komplett außer acht lässt.

Was zum Beispiel hat der Junge denn nun genau geschrieben? „Ich mach jetzt Revolution“? Oder hat er seitenlange Traktate veröffentlicht, auf denen er detailliert erklärt, wie er die Jungs von der Sirius Cybernetics err, seine Mitschüler & Lehrer an die Wand stellen wird?

Und: Wieso wurde das irgendwie ernst genommen und hat erste Plausibilitätsprüfungen überstanden? Was ist mit den Schülern, die jetzt angeblich psychologischen Beistand brauchen — werden die auf geistige Gesundheit überprüft, weil sie so einen Unsinn geglaubt haben, oder hatten die tatsächlichen Grund irgendwas zu fürchten? Wieso?

Ich hingegen befürchte, dass wir, abgesehen von einer kurzen Aufmerksamkeits- und Empörungswelle in den Social Networks, darüber gar nichts mehr erfahren werden. Halt, irgendein Innenminister wird es als Vorwand für die Vorratsdatenspeicherung aus dem Keller holen, das wars dann aber auch. #toblog #vorratsdatenspeicherung #wtf

Reshared post from +rollinger doc

Juhuuuuu! Hysterie!

http://www.fr-online.de/wiesbaden/18-jaehriger-kuendigt-revolution-an,1472860,11516356.html

Embedded Link

Drohung auf Facebook: 18-Jähriger kündigt Revolution an

Der Schüler wurde von der Polizei festgenommen. Seine Motive sind noch unklar

Google+: View post on Google+

Post imported by Google+Blog. Created By Daniel Treadwell.

2 Gedanken zu „Revolution!

  1. Eine kurze Recherche brachte bereits über „Die Presse“ schnell mehr ans Licht: „[…] der 18-Jährige [habe] auf Facebook gedroht […], alles in die Luft zu sprengen und eine „Revolution“ angekündigt […]“ (Quelle: http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/meldungen/11603898.htm). Auch habe er eine nicht geladene Schreckschusspistole bei sich getragen. Diese beiden Fakten rechtfertigen in meinen Augen durchaus einen solchen Polizeieinsatz. Nicht jedoch den unreflektierten Artikel der FR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.