Webcomic Montag — dauert etwas…

ja, ich weiss, ist schon viel zu spät — irgendwie ist da was durchgerutscht.

Mag aber auch am Thema des heutigen Webcomic‐Montag liegen: Webcomics die eben eher unregelmäßig aktualisiert werden.

Fangen wir mit Something Positive an, der wird zwar nicht regelmäßig, dafür aber wenigstens recht häufig weitergeführt. S*P ist mehr oder weniger eine zynische Seifenoper, wobei die Hauptfiguren sich eigentlich schon lange in mehr oder weniger stabile Paarungen zusammengefunden haben. Fast wäre S*P ein Kandidat für die „das Echte Leben“ Gruppe gewesen, aber seltsame Randereignisse (wie zum Beispiel ein blutig‐tödlicher Gewaltausbruch einer Horde 10‐jähriger Mädchen) macht das dann doch eher unpassend. S*P ist böse — Schläge unter die Gürtellinie sind hier nicht verpönt sondern werden von allen Anwesenden zelebriert. Dennoch sind die meisten Figuren sehr menschlich und häufig sogar fürsorgend — nur eben auch sehr zynisch.

S*P ist definitiv ein nertiger Comic, Rollenspiele, Computerwitze und Science Fiction werden reichhaltig dargeboten. Dennoch halte ich den Comic auch für nicht‐Nerds zugänglich, da diese Dinge nie den eigentlichen Witz oder gar die Handlung ausmachen.

Kopozky.net ist da ganz anders. Vom Handlungsrahmen noch am ehesten vergleichbar mit Angst Technology, handelt es sich hier aber wirklich nur um One‐Shots. Ich bin mir nie sicher, ob hier echte Alltagserlebnisse notiert werden, oder die Situationen erfunden sind — wer in einem IT‐Büro arbeitet, wird sicher viele Dinge wiedererkennen. Die Pointen sind meistens ein wenig leiser, und nicht selten nur von (Design/IT/Office-)Insidern wirklich verständlich. Dennoch lesenswert, nur wird kopozky​.net für meinen Geschmack leider viel zu selten aktualisiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.